Gold und Bronze für Orientierungsläufer -Deutsche Meisterschaften Mitteldistanz

Am vergangenen Wochenende 11./12.06.2016 fanden bei Regensburg die Seutschen Meisterschaften im Mitteldistanz-Orientierunglauf statt. Geprägt war das Gelände durch seine markante Hanglage und die zahlreichen Granitfelsformationen, welche ein Höchstmaß an Feinorientierung erforderten. Dieser körperlichen und technischen Herausforderung stellten sich insgesamt 650 OrientierungsläuferInnen aus ganz Deutschland, unter ihnen Michael Thierolf und Cedric Guthier von der TSG Bad König.

 

 

 

Michael lief ein technisch einwandfreies Rennen und konnte sich mit knapp zwei Minuten Vorsprung auf Herren-Bundestrainer Andreas Lückmann vom Post SV Dresden den Deutschen Meistertitel in der H50 sichern. Dies bedeutete zugleich den ersten Einzeltitel auf Bundesebene für die TSG seit den 1960er Jahren. Der ehemalige Alterklassen-Weltmeister aus Würzberg startet seit 2016 für Bad König. Nach dem dritten Platz über die Ultralangdistanz im April konnte Cedric seine Leistungsstärke in der Juniorenklasse bestätigen und konnte sich mit dem Bronzerang seine erste Medaille bei einer Deutschen Meisterschaft erlaufen.

 

 

 

Beim sonnäglichen Bundesranglistenlauf über die Langdistanz in ebenso felsigem und somit physisch anspruchsvollen Gelände musste Cedric dem hohen Tempo am Tag zuvor und Fehlern im zweiten Teil der Strecke Tribut zollen und konnte das Rennen mit 94 Minuten Laufzeit auf Rang sechs beenden.

 

 

Text: CG